BioFlex® Überspritzguss-Flaschenverschlussaufbau

Meissners Überspritzguss-Flaschenverschlussaufbauten sind erhältlich für die Lagerung und Probennahme von Medien und biologischen Lösungen.

Meissners Überspritzguss-Flaschenverschlussaufbauten wurden für die Integration von Flaschen optimiert. So bieten sie Prozesslösungen für Anwendungen wie Probennahmen, bei denen ein Sterilisationszyklus mit gasförmigem Wasserstoffperoxid erforderlich ist, bevor der Reinraum für den Sterilitätstest betreten werden darf, und für die Langzeitlagerung von gefrorenen Produktproben.

Meissners Überspritzguss-Flaschenverschlussaufbauten besitzen zwei Schlauchleitungen mit 1/8“ (3,2 mm) innerem Durchmesser und 1/4“ (6,4 mm) äußerem Durchmesser, die einen Zugriff auf den Flascheninhalt ermöglichen. Jede dieser Leitungen kann mit Eintauchröhrchen von verschiedener Schlauchlänge versehen werden. Das Schlauchmaterial, Meissners eigene, proprietäre M-Flex ™ TPE Schlauchmaterial besitzt exzellente Versiegelungs- und Schweißeigenschaften. Meissners 25 mm Steridyne® PVDF Filteraufsatz, oder Filtermodell CA2, bietet eine sterile Belüftungsoption für den Aufbau.

Meissners Überspritzguss-Flaschenverschlussaufbauten werden in unseren Reinräumen der Kategorie ISO-7 produziert. Dabei wird das gleiche Harz verwendet wie für unsere M-Flex™ TPE Schläuche und unsere BioLink® Modulare Überspritzguss-Komponenten.

Was sind die typischen Anwendungen?

Lagerung und Probennahme von Medien, biologischen Wirkstoffen und anderen wässrigen Lösungen.

Kommen wir ins Gespräch. Schreiben Sie unseren Industrie-Experten eine Nachricht.